Exotische Elementarwesen I

E

Quasi-Elementare

1W10 Aschen-Elementare:

1. Fahlhaut: Eine dünne, junge Frau mit grauer Haut, dennoch schön, wahrer Name: Luricutis

2. Aschwolke: Amorpher Elementar aus einer Aschewolke, liebt es Hänge herunterzubrausen, wahrer Name: Cinisnubes

3. Graubarbier: Bärtiger Mann, an dessen Händen ständig graue Seife klebt, wahrer Name: Tonsor

4. Schwarzköhler: In Lumpen gehüllter Mann, unter den Lumpen hat er keine Haut oder Fleisch sondern Holzkohle, wahrer Name: Carboater

5. Brandschatz: Sieht aus wie eine kleine abgebrannte Ruine, schenkt Schatz, wenn man ihn mit der Absicht untersucht, Verschüttete zu finden, wahrer Name: Ardorgaza

6. Phönix, selbsterklärend, wahrer Name: Benu

7. Aschendrache: Entstanden aus der Asche ihrer Feuer, erinnert dieser Elementargeist die Bewohner eines Landstriches an die (einstige) Existenz der Drachen. Wahrer Name: Incinerach.

8. Brandesche: Ein Elementargeist, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, für absichtlich gelegte Waldbrände Rache zu nehmen. Erscheint als riesiger, verbrannter Baum, in dessen Ästen 4W6 verkohlt wirkende Vögel sitzen. Diese stürzen sich auf vorbeikommende Wanderer und explodieren in Wolken beißender, erstickender Asche, wenn sie getroffen werden. Wahrer Name: Ciorn.

9. Ascheflügler: Ein Elementargeist, der sich als aschgrauer, geflügelter Humanoide mit glühenden Kohlen als Augen an Orten zeigen soll, an denen es in nächster Zeit eine Feuersbrunst geben wird. Wird oft verdächtigt, das Feuer selbst gelegt zu haben, meist finden sich aber andere Ursachen. Wenn man ihn fangen will oder angreift, verweht seine Form in einer Aschewolke. Wahrer Name: Indrid.

10. Aschenbraut: Soll durch den Fluch einer Unschuldigen auf dem Scheiterhaufen entstanden sein. Wahrer Name: Cindrila.

1W10 Blitzelementare:

1. Donnerwoge: Unsichtbarer Elementar, der nur an seinem ohrenbetäubenden Donnern zu erkennen ist; wahrer Name: Tonitrus

2. Blitzwerfer: Alter Mann mit weißem Rauschebart, der Blitze wie Speere werfen kann, wahrer Name: Jupiter

3. Himmelgrollen: Elementar in Form einer hohen dunklen Wolke, spricht immer wie im Zorn, ist jedoch nicht zwangsläufig bösartig; wahrer Name: Rancor

4. Nachtgewitter: Amorpher Elementar aus Dunkelheit, in der Blitze zucken, wahrer Name: Noctiems

5. Starkenstrom: Kräftiger Mann, der im Nahbereich kleine Blitze abgeben kann, wahrer Name: Elecuentum

6. Zorngleißen: intensiv blauweißes, punktförmiges Licht, das in Augenhöhe schwebt und trotz des Namens eher neugierig als aggressiv ist. Kann allerdings mit Lichtbogenentladungen großen Schaden anrichten und wird von Magiern deshalb gern zur Sicherung von Artefakten und sonstigen Schätzen eingesetzt. Wahrer Name: Eyurion

7. Wetterkugel: weiße bis bernsteinfarbene, intelligente Kugel aus Blitzplasma, wenige Zentimeter bis 1 m Durchmesser, tritt oft im Umfeld heftiger Unwetter auf. Kann minutenlang ohne Entladung hoch über dem Boden schweben oder sich entweder sehr langsam oder blitzschnell und springend fortbewegen. Meist eher neugierig als zerstörerisch. Explodiert schließlich an einer scheinbar absichtlich ausgesuchten Stelle (oder wenn sie angegriffen wird, dann oft mit etwas, das nach einem klagendem Schrei klingt) und kann dabei großen Schaden anrichten. Wahrer Name: Igniferos.

8. Blitzschrecken: ähnlich wie Wetterkugel, allerdings mit rötlichem Feuer, eher bösartig und verwandlungsfreudig. Kann sich zeitweise die Form eines riesigen, nichtmenschlichen Kopfes oder silhouettenhaften Körpers geben, aus dessen Augen Blitze schießen. Wahrer Name: Furrach.

9. Wettertanzen: Elementar, der überall um den Betrachter herum zu sein scheint, es wirkt so, als würde es die ganze Zeit blitzen, aber es donnert nicht; mag es, Leuten Angst einzujagen, wahrer Name: Tempest

10. Rotkobold, sieht aus wie normaler Kobold, besteht aber aus einer Art Lichtnebel; sieht seltsamerweise immer so aus, als würde er nach oben streben; wahrer Name: Sprite

1W10 Dampfelementare:

1. Wolkenfrau: Ältere Frau mit weiter, bauschiger Kleidung, aus der, wenn sie sie schüttelt, Regen, Schnee oder Hagel fällt, wahrer Name: Holle

2. Nebelkrähe: Große Krähe, die mit ihren Schwingen Nebel kontrollieren kann, wahrer Name: Corone

3. Dampfwerk: Humanoides Uhrwerk, das unablässig Dampf abstößt und nie stillstehend will, wahrer Name: Vaporhorae

4. Wrasenpuster: Ein dicklicher Mann mit rundem Gesicht und großen roten Wangen, der dichte Wrasen pusten kann, wahrer Name: Corpulus

5. Schwadenmaler: Ein junger, ambitionierter Mann, der mit einem dicken Pinsel Schwaden in der Luft entstehen lassen kann, wahrer Name: Pictor

6. Brüdenkraft: Eine androgyne, muskulöse Gestalt, die ständig schwitzt und deren Haut so warm ist, dass der Schweiß direkt verdampft, wahrer Name: Andron

7. Diesigmacher: Ein sich bedeckt haltender Mann, der die Sicht ausgehend von der Ferne immer weiter behindern kann, wahrer Name: Nebulon

8. Dunstweberin: Eine Frau, die in Tücher aus Dunst gekleidet ist, sie kann auch weitere Dunstgewänder weben, wahrer Name: Textrix

9. Schleierbläser: Ein Jüngling mit einer Posaune, aus der statt Tönen Nebelschleier kommen, wahrer Name: Inflarare

10. Knochensieder: Bösartiges und heißblütiges Elementarwesen, gebunden an eine güldende Schatulle. Öffnen auf eigene Gefahr. Wahrer Name: Flagradermix

1W10 Mineralien-Elementare:

1. Opalgeist: Ein humanoider Elementar, der aus geschliffenen, sich ständig bewegenden Opalen besteht, wahrer Name: Taher

2. Glimmerfee: Kleine fliegende Fee mit Haut aus Schichtstruktur, freundlich aber zerbrechlich, wahrer Name: Silika

3. Uhrenquarz: Ein humanoides Uhrwerk, das im Inneren durch den gleichnamigen Quarz angetrieben wird, stets auf Pünktlichkeit bedacht; wahrer Name: Horaequa

4. Goldkatze: Gold-silberne Katze mit glatten Fell und polygonen Auswüchsen auf der Haut, wahrer Name: Felin

5. Kalkmaurer: Mann mit weißer Haut, der aus dem Boden kleine Kalkwände wachsen lassen kann; wahrer Name: Caementarius

6. Brilliantenglanz: Durchsichtige Frau mit geschliffener Haut; ihr Anblick kann zu kurzzeitiger Blindheit führen, wahrer Name: Diama

7. Bernsteinfisch: Bernsteinfarbener, leicht durchsichtiger Fisch, der auch an Land leben kann, dort aber nur langsam herumrobbt, wahrer Name: Elecpsis

8. Granitbeißer: Sieht aus wie normaler Zwerg, kann Kiefer wie eine Schlange ausrenken und Unmengen an Steinen fressen, wahrer Name: Silexictus

9. Jadekriegerin: Halblingartige, humanoide und grün schimmernde Form, mit spiegelglatter Oberfläche, dient treu mit ihren Kampfkünsten als Leibwächterin, wenn man rechtschaffen und gerecht ist und natürlich ihren wahren Namen kennt: Yù

10. Schwefeltitan: Riesiger humanioder Elementar, gelblich-grünliche mineralische Haut, bewacht seit Äonen im unbekannten Auftrag grimmig das vierte Tor zur Hölle zu beiden Seiten. Vielleicht kann man ihn mit seinem wahren Namen endlich erlösen. Er wäre sehr dankbar: Sulcustos

1W10 Salzelementare:

1. Salpeterkrieger: Ein typischer Söldner, dessen Rüstung und Haut mit Salpeter verkrustet ist, wahrer Name: Nitrisal

2. Salzwanderer: Alter Mann mit Bart aus Salz, der sich auf einen Stock mit einem großen, reinen Salzkristall stützt, wahrer Name: Viator

3. Sodagerber: Ein Mann mit breitkrempigen Hut und Kleidung aus Lederschichten, aus denen ständig Sodasalz rieselt; wahrer Name: Nitrum

4. Kaliwuchs: Ein amorpher kleiner Kaliberg, der immer wieder wächst und in sich zusammenfällt, wahrer Name: Kalimons

5. Dörrian Graukristall, Prinz der welken Weiten: Unbarmherziger Herrscher, selbst sein Blick entzieht Lebewesen Wasser

6. Der Entsafter, Auftragskiller, der Name ist Programm

7. Sulfata: Niederträchtige Salznymphe, pökelt ihre infernalen Freier*innen vor Verzehr

8. Permagnatas: Melancholischer Wanderer zwischen den Welten, hilft den Armen im Verborgenen, indem er verunreinigte Brunnen und Gewässer entgiftet.

9. Citratrinator, der Verhärtete. Elementarhalbgott der Gorgonen

10. Cetyltrimammonbromorus, kristallines Enigma, das Orakel der Salzelementare

Bonus: Isopropyl-Profimil-Barbitur-Saures-Phenyl-Dementhyl-Amino-Phyrazolon, eine Elementarin, die sich aufregt, wenn man nicht weiß, was ihr Name bedeutet, denn das weiß ja schließlich jeder!

1W10 Staubelementare:

1. Staubreiter: Humanoider Elementar, der auf einer Wolke aus Staub reitet, wahrer Name: Haphe

2. Pollenflieger: gestaltändernder Elementar aus Myriaden von Pollen, wahrer Name: Flornixus

3. Sporenkralle: Amorpher Elementar aus Sporen, der die Form einer Hand annimmt, wahrer Name: Facula

4. Sternenstaub: Humanoider Elementar, der aber keine feste Gestalt hat, sondern so aussieht, als würde er aus ständig fallendem, leuchtendem Staub bestehen, wahrer Name: Astrum

5. Trübsicht: Feine Staubwolke, die immer in weiter Entfernung zu sein scheint, wahrer Name: Faeculentus

6. Röchelpilger: Ständig röchelnder und Staub aushustender alter Mann, wahrer Name: Cervix

7. Wandersand: Ockerfarbene, bösartige, amorphe Elementarwolke, oft in Küstennähe anzutreffen, macht das Atmen schwer. Wahrer Name: Calima

8. Polibrovren: Wissbegierige Kleinstelementare, die sich insbesondere in Bibliotheken an seltene Bücher schmiegen. Leicht klebrig, ansonsten meist harmlos.

9. Dunkelschimmer: Humanoid-amorphe Elementarwolke, schwarz/halbtransparent, mit silbrigen Sprengseln, wird von todgeweihten bzw. vermutlich todgeweihten Personen angezogen, welche sie als Aura bis zu ihrem Ende umgibt. Wahrer Name: Nilifax

10. Grauingrau: Sehr dünner, über zwei Meter hoher Humanoider in grauer Staubwolkenform mit langen Gliedmaßen, hinterlässt eine graue Staubspur wohin er geht; stumm, scheint immer auf der Suche. Wahrer Name: Cinistra

Autor: Tegres (mit Beiträgen von Pixellance, Moonmoth und Daicorion)

Exotische Elementare II

Über den Autor

Daicorion

1 Kommentar

Von Daicorion

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive

Kategorien

Meta