1W12 Relikte, die eigentlich in ein Museum gehören

1

Real existierende (pop-)kulturelle Dinge neu interpretiert…

1. Die Trompete der Zerschmetterung
Dreitausend Jahre altes zeremonielles Musikinstrument eines nomadischen Volkes, das Anfang und Ende einer Reise einläutet soll. Filigran aus einer Blechlegierung gearbeitet und mit geheimnissvollen Glyphen übersäat, soll sein Ton der Sage nach auch Knochen und Mauern des Feindes zerschmettern können.
(Trompete von Jericho)

2. Die zwölf blauen Siegel
Es soll nur noch 12 dieser blauen Wachssiegel auf weißen Seideband eines untergegangene Inselsreichs geben. Auf dem Siegel ist der Kopf einer vergessenen Siegesgöttin abgebildet. Der Sage nach sollen Reisenende oder Gegenstände mit Hilfe dieses Siegels immer sicher am gewünschten Zielort ankommen.
(Die blaue Mauritius)

3. Der kaleidoskopische Teppich der Wahrheit
Dieser Wandteppich besteht aus 196 bunten quadratischen Stoffflicken, welche wiederum aus jeweils 25 Flicken unterschiedlicher gefärbeter Stofffetzen zusammengenäht wurden. Er diente den Hohepriesterinnen eines vergessenen Volkes zur Wahrheitsfindung bei Streitigkeiten, indem sich durch halbstündige Konzentration auf das Farbenmeer der wahre Ablauf einer Begebenheit dem Betrachter offenbarte. Der Sage nach wurde die letzte Hohepriesterin dabei wahnsinnig und stürzte ihr Volk ins Verderben.
(Gerhard Richter – 4900 Farben)

4. Das Idol der orkischen Weltherrschaft
Eine die Welt symbolisierende Kugel aus massiven Gold, die von stilisierten Vertretern der geknechteten Völker getragen wird. Überrest der Orkimperien aus vergangenen Zeitaltern und Herschaftsinsignia der Orkimperatorinnen. Das Idol soll mit einem mächtigen Fluch der Götter der Orks beladen sein, sodass die jeweilige Herrschaft meist nur vier Winter währte.
(WM Pokal – Fussball Herren)

5. Die vier Kristallkugeln der Apokalypse
Verschütt gegangenen Reliquien des Volkes, das vor der großen Katastrophe die Welt beherrschte. Ein Blick in die erste Kugel offenbarte immer was man von der Welt wissen wollte. Die zweite Kugel konnte Gegenstände auf Wunsch herbeiholen. In der dritten Kugel waren die Geheimnisse jedweder Person gespeichert. Mit der vierten Kugel konnte man mit jedem Lebewesen der Welt, egal wie weit entfernt kommunizieren. Diese intelligenten Artefakte machten ihre Benutzer nach und nach abhängig, sodass sie die Welt nur noch durch diese Kugeln erfahren wollten. Sollten diese vier Kugeln zudem jemals zur gleichen Zeit benutzt werden, läutet dies die Apokalypse ein, wie es schon einmal geschah.
(Google, Amazon, Facebook, Apple)

6. Das Kleinod der Ungeheuer
Kinderfaustgroße Statue aus braungrauen Speckstein, welches eine Maus darstellen soll. Dieses druidische Artefakt aus dem vergangenen Hochwald ruft ein Ungeheuer herbei, das den Eigenschaften, die dem Ungeheuer zwischen dem dreimaligen Aufsagen der Beschwörungsformel zugeschrieben werden, entspricht. Benutzung auf eigene Gefahr!
(Der Grüffelo)

7. Die Statue der Traurigkeit
Diese kleine Steinstatue zeigt kauernd die Göttin der Abendröte mit Ihrem toten Sohn in ihren Händen. Betet man vor der Statue am Vorabend einer großen Schlacht, bleibt man einmalig vom Tode verschont.
(Käthe Kollwitz – Mutter mit totem Sohn)

8. Der schwarze Zuckerzaubersaft
Dieser tiefschwarze Trank hält dich wach und aufmerksam. Schlaf und ähnliche Zauber zeigen für 24 h keine Wirkung auf dich. Warm ist er kaum zu genießen. Es gibt ihn fast überall zu kaufen, die Schriftrolle mit dem Trankrezept wird aber merkwürdigerweise sehr sicher gehütet.
(Das Coca-Cola-Rezept)

9. Die Spiegel der Liebenden
Ein Paar reich verzierter Handspiegel, die, wenn man hineinschaut, das Antlitz des jeweils anderen geliebten Menschen statt des eigenen zeigen.
(Mobiltelefon bzw. Instagram)

10. Die Maske des irren Gottes
Vor langer Zeit in einem Fluss gefunden, scheint diese Maske dem Gesicht eines Gottes nachempfunden worden zu sein. Setzt man diese des Nachts auf, verwandelt man sich in ein grüngesichtiges Wesen mit gottgleichen Kräften, doch alles was man tut ist vollkommener Unfug und ist der Situation immer unangemessen.
(Jim Carrey – Die Maske)

11. Der Würfel der Elemente
Ein sechseitiger faustgroßer Würfel aus verrostetem Metall. Der Würfel ist in Höhe, Länge und Breite in jeweils drei Lagen unterteilt, die sich jeweils um 90 Grad drehen lassen können. Auf der Außenseiten enstehen so jeweils 3×3 Felder, die wiederum jeweils mit einer von sechs verschiedene Metalllegierungen beschichtet sind. Schafft man es durch geschicktes Drehen, alle Felder auf einer Würfelfläche in der gleichen Legierung erscheinen zu lassen, wird ein Portal zur entsprechende Elementarebene (4x) oder Energieebene (2x) geöffnet. (Rubiks Würfel)

12. Die Puppen der Zeit
Bemalte und ausgehöhlte Holzfigur, mit dem Abbild eines jungen Kindes. Nimmt man das obere Teil der Figur ab, offenbart sich darin eine weitere kleinere Holzfigur, diesmal mit dem Abild des Kindes als Jugendliche. Auch diese Figur beinhaltet eine weitere kleinere Figur von insgesamt neun ineinander verschachtelten hohlen Figuren, das Abbild auf den Figuren altert dabei jeweils um 10 Jahre. Die letzte und kleinsten Figur mit dem Abild einer uralten Greisin beinhaltet einen aus schwarzen Holz geschnitzen Totenkopf. Kennt man den Namen der auf der Figur abgebildeten Person, kann man durch das Ent- und Verschachteln der Figuren jeweils 10 Jahre vor bzw. zurück in der Zeit reisen
(Matrjoschka-Puppe)

Autoren: Pixellance, Kurutta, Daheon, purple_tntcl

Über den Autor

Daicorion

Kommentar schreiben

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive

Kategorien

Meta